Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Seite ausdrucken

Gemeinde Kirchheim in Unterfranken  |  E-Mail: verwaltungsgemeinschaft@kirchheim-ufr.de  |  Online: http://www.kirchheim-ufr.de

Verschmutzungen durch Hundekot

In letzter Zeit mehren sich wieder die Beschwerden von Bürgern darüber, dass Wege, Straßen, Gehsteige, öffentliche Anlagen und oft auch Vorgärten durch Hundekot stark verunreinigt sind.

 

Aus diesem Grund weisen wir darauf hin, dass es verboten ist, Wege, Straßen, Gehsteige und öffentliche Anlagen durch Hunde verunreinigen zu lassen.

 

Verstöße stellen eine Ordnungswidrigkeit dar und können mit einer Geldbuße belegt werden.

 

Wenn Sie es nicht vermeiden können, dass Ihr Hund öffentliche Flächen mit Kot verunreinigt, sollte es für Sie selbstverständlich sein, dass Sie diesen Kot sofort entfernen.

 

Außerdem weisen wir nochmals darauf hin, dass die Hundehalter in öffentlichen Anlagen und auf öffentlichen Straßen, Wegen und Plätzen im gesamten Gemeindegebiet ihre Hunde (größer als 50 cm) ständig anleinen müssen.

 

Auf der Höhe Sulzdorfer Kreuz kämmen Hundebesitzer ihre Hunde aus und lassen das Fell dann einfach liegen. Der Wind trägt das dann in den benachbarten Wald (Stöckach) und auf die dortigen Felder. Wild- und landwirtschaftliche Nutztiere erleiden bei Verzehr dieser Hundehaare Durchfälle und Koliken. Ausgebürstetes Fell sollte also nicht oben auf der Höhe entsorgt werden.

 

Björn Jungbauer, 1. Bürgermeister

drucken nach oben